#1

Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 29.04.2014 01:14
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Anbei meine Rückmeldung zur sechsten Borderwar:



Vorneweg, da wir aus Transportgründen leider nicht unseren Samurai mitnehmen konnten, kam ich leider nicht dazu Bilder während des Events zu machen. Es gibt dennoch ein paar Bilder von uns die andere Spieler oder die BW Crew gemacht haben. Ich werde versuchen diese nach und nach hier zu posten.

Insgesamt war die Borderwar Milsim diesmal sehr anstrengend, zumindest aus meiner Sicht. Klar ohne Fahrzeug mussten wir viel laufen aber wir hatten diesmal auch wesentlich mehr Aufträge in der Alpha Kompanie zu bewältigen. Am Freitag sind wir traditionell in Richtung Sandy Hills diesmal Los Dunas marschiert und sind auf leichten TF Widerstand gestoßen. Anschließend sind wir weiter in Richtung Camino Del Toros marschiert und gegen 1500 hieß es dann Abmarsch in Richtung HQ für neue Aufträge. Sichtlich genervt Aufgrund des geringen Widerstands wollten wir zusammen mit anderen nicht ohne Hit zu gehen einfach wieder zurück in unser Hauptquatier marschieren, da so oder so eine Pause von mehr als eine Stunde vorgesehen war. Team BKS startete also einen verzweifelten Sturmangriff auf einen vermeintlichen kleinen Trupp von TF Spielern. Als wir dann aber schreiend aus dem Gebüsch heraus gestürmt sind, stellte sich schnell heraus, dass es sich hierbei um einen kompletten Zug von Belgischen TF Spielern handelte, der gerade eine Pause auf einem Bunker machte. Ausgang des kleinen Kampfes war dann, dass sie uns als Kriegsgefangene nahmen und wir zusammen mit einem kompletten Zug an TF Spielern zu deren HQ geführt wurden. Unsere Ausrüstung und Waffen wurden natürlich getragen und wir mussten Hände über dem Kopf laufen. Im TF HQ angekommen, hatte ein Amerikanischer Kommandant seinen Spaß mit uns...

(Bild von Balazs Takacs Photography)
Wir durften auf jeden Fall nach ca. 1 Std Aufenthalt wieder zurück in unser Lager marschieren und gerade da hatte es begonnen heftig zu Regnen, was die Sache nicht gerade schöner gemacht hat.
Abends gab es dann noch ab 2300 eine Nachtmission zusammen mit der H-Kompanie, wo wir große Boxen von einem "abgestürzten" Flugzeug sichern und bergen mussten. Wieder ohne TF Widerstand, dennoch nicht ohne Adrenalin Kick.
Um ca. 0200 sind wir wieder in unser Lager gekommen und konnten endlich schlafen gehen.



Tag 2:
Aufstehen um 0700 und Abmarsch um 0800 der Alpha Kompanie, auf der Suche nach Gold und Rohstoffen. Um diese zu finden, mussten wir unbemerkt in Richtung Deep Forrest und weiter bis zu Black Totem gelangen. Da die Züge einzeln operierten und wir also wenig Kampfkraft besaßen, versuchten wir möglichst den TF Truppen auszuweichen, dennoch kam es zu einem heftigen Kampf gegen TF Einheiten die vermutlich auf Spähpatrouille waren. Zur Unterstützung kam der 4. Zug der H-Kompanie sowie unsere Fernspähtruppe von der Alpha Kompanie die allesamt vom ASVV waren. Nach gewonnenem Gefecht ging es Berg ab runter ins Dorf, also in eine Neutrale Gegend von der wir mit Fahrzeugen zurück zu unserem Lager verlegt wurden. Gold konnten wir leider keines finden...
Gegen 1200 im Lager angekommen, wurde die Alpha Kompanie zur Lager-Bewachung eingeteilt. Mein Haufen musste also auch mal die Straßen sichern und Passkontrollen durchführen, was uns eigentlich viel Spaß bereitet hat.
Nachmittags hatten wir also noch Zeit ins Dorf zu gehen und eine LARP Mission auszuführen die uns vom HQ an das Team BKS erteilt wurde. Waffen und Assassinen sollten wir auftreiben, um den PMC Kommandanten zu eliminieren. Leider war zur unserer Ankunfts Zeit im Dorf weder Waffen noch letzteres anwesend. Wir haben das viele Spielgeld also für Shisha und anderes Spaß ausgegeben und konnten beim russisch Roulette noch mächtig an Geld gewinnen.
Punkt 1800 im Lager angekommen, musste die Alpha Kompanie auch schon wieder ausrücken. Es ging wieder in Richtung Los Dunas, bloß sind wir diesmal etwas früher abgebogen in Richtung Corn Field. Nach mehreren Stunden Maschieren sind wir von zwei TF Kompanien und 10 Fahrzeugen komplett überrannt worden. Wir konnten dennoch rund 30 Minuten heftigen Widerstand leisten obwohl wir nur ein bis zwei Züge zu diesem Zeitpunkt waren. Ich persönlich wurde in einem kleinen Loch zusammen mit einem Spiel-Kollegen vom ABG (Senf&Ketchup) von rund 20 TF Soldaten umzingelt. Ich gab also auf, nachdem ich mindestens 5-7 Spieler vorher noch hitten konnte. In die Kriegsgefangenschaft bin ich aber nicht geraten, ich konnte mit meinem Schaumstoff-Dolch noch Harakiri machen . Die Italiener TF Spieler fanden das ganze super und schüttelten mir und Senf&Ketchup alle die Hand, weil wir sie nur zu zweit noch solange hinhalten konnten.
Nun ja abgeschnitten von unserer Einheit haben wir uns über das TF HQ bis in unser HQ wieder zurück bewegt. An diesem Abend gab es dann nur noch Lager-Bewachung bis 0200 Uhr, ohne TF Angriff zumindest auf unserer Position. Dennoch die TF hatte die ganze Zeit über immer wieder die Guerilla Base attackiert, ob auf eigene Faust oder auf Orga Befehl ist mir noch unklar. Das ganze hat natürlich zu Moral-Bruch bei einigen geführt, es war einfach nervig...



Tag 3:
Es gab keine Befehle mehr von unserem Zugs-Kommandanten, da dieser abreiste. Zusammen mit dem Airsoft Black Guard und später mit der F-Kompanie, TF49 und Team S.C.F. haben wir dann noch die TF Base gestürmt, wobei die meisten schon am abbauen waren. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich Blasen an den Füßen, einen verstauchten Daumen und totale Schmerzen in den Beinen. Die Moral war bei mir und meinen Teamkollegen fast am Ende, konnten aber dennoch etwas reißen.
Der Marsch zurück ins HQ, Abbau des Lagers sowie die ganze Abreise war also nochmal sehr Kräfte zerrend.

Insgesamt, habe ich diesmal am meisten vom Borderwar Gelände gesehen und auch am meisten erlebt, war dafür aber auch sehr anstrengend. Vielleicht können die anderen noch ihre Eindrücke hinterlassen und ggf. noch Bilder dazu posten.
In diesem Sinne ich hoffe ihr hattet genau so viel Spaß wie ich über´s Wochenende!


zuletzt bearbeitet 29.04.2014 11:09 | nach oben

#2

RE: Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 29.04.2014 23:08
von Monkey • Chuck Norris | 345 Beiträge

sehr gute review danke für die arbeit


Russian Gear gets all the pussy!
nach oben

#3

RE: Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 30.04.2014 09:53
von Tayfun59 • Airsoft Streber | 128 Beiträge

Vielen dank für den tollen Beitrag Stoppelhopser!

nach oben

#4

RE: Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 30.04.2014 22:27
von Schrompf • Forums Zecke | Mitglied des BKS | 599 Beiträge

Das war endlich mal meine erste BW.
Allerdings war ich davor schon auf der Veteranen BE Raven Wing. Das ist aber kein Vergleich zur "echten".
Ich war sehr beeindruckt, was da alles aufgefahren wird und wie sich doch die meisten an die Regeln halten und auch das LARP durchziehen. Großen Respekt dafür an die Dorfbewohner die sich am Samstag um ein paar Snicker geprügelt haben
Leider ist mein Schlafsack vor der ersten nacht im Feld draufgegangen und musste bzw.durfte deshalb bei der Imbisbude (Bockwurst und Ketchup) im 5 Sterne Luxuszelt mit 5 Gänge Abendessen und Frühstück pennen.
!!!Ein großes Danke nochmal dafür!!!


Das Marschieren war dann doch mit der Zeit sehr anstrengend, hat aber dennoch spaß gemacht. Klar gab es immer wieder etwas Moralbruch aber nach einem kurzen "Moralbringer" war alles wieder gut

Im großen und ganzen war ich sehr zufrieden mit meiner ersten großen BW, auch wenn diese leider ohne unseren Willensbrecher war. Aber es gibt ja immernoch ein nächstes mal ^^



zuletzt bearbeitet 30.04.2014 22:29 | nach oben

#5

RE: Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 01.05.2014 00:51
von Luxuslärmer • Forumspolizei | 489 Beiträge

BKS macht französisch und alles live auf Youtube ;-)




Für das einbinden der Youtube Videos, muss man den Link unter "Teilen" oder "share" verwenden. Stoppelhopser


zuletzt bearbeitet 01.05.2014 01:01 | nach oben

#6

RE: Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 01.05.2014 01:04
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Ja eigentlich war das schon unser zweiter Hit, daher die verzweifelte Attacke. Dennoch haben uns die Belgier wiederbelebt und sogar dabei haben ein Teil von uns Nummern gesagt, bei denen wir sterben müssten wie z.B. 5 für Kopfschuss. Naja die Belgier wollten uns halt als Kriegsgefangene und übrigens konnten wir so einen kompletten Zug für über zwei Stunden Gefangenen-Transport binden. Wer kann das schon für sich behaupten?!


zuletzt bearbeitet 01.05.2014 01:05 | nach oben

#7

RE: Borderwar 6 The Sunseeker

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 25.05.2014 20:57
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Auch noch ein tolles video:


nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martinahah
Forum Statistiken
Das Forum hat 1723 Themen und 21395 Beiträge.