#1

Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 17.08.2015 21:46
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Also ich erstelle hier mal den offiziellen Rückmeldung Thread zur OP Drug War II. Hier könnt ihr schreiben was euch gefallen hat und was nicht. Wir wollten uns noch mal bei allen Entschuldigen die am Sonntag noch spielen wollten, da aber mehr wie 2/3 der Leute schon abgereist sind, hatte ein Spiel aus unserer Sicht keinen Sinn mehr. Als kleinen Trost können wir einen Tages Skirm mit Story Fortsetzung Richtung Ende September/Oktober in Aussicht stellen.
Fotos & Filmaufnahmen werden hier nach und nach online gestellt.

Zum Event selbst:

Die FARC Rebellen konnten in der ersten Mission 9 von 10 Drogen Pakete außerhalb der Reichweite des Militärs bringen. Das Militär hatte bei der Zerstörung des Labors hohe Verluste und geriet beim Abholen des Sprengstoffs in einen Hinterhalt. Jedoch konnten die Kolumbianischen Streitkräfte gegen 12:15 das Labor sprengen und verhinderten die Verlagerung des Labors vorerst.

Bei der zweiten Mission gelang des den Angehörigen der Kolumbianischen Streitkräfte zwar den Jeep zu reparieren, jedoch gerieten sie erneut in einen Hinterhalt bei dem Versuch den Jeep wegzufahren. Die Guerillas konnten das Geländefahrzeug bergen und in ihr HQ tief in den Dschungel bringen.

Inzwischen haben die FARC Einheiten ein neues Labor aufgebaut und konnten erneut mit der Herstellung von Kokain beginnen. Schon wenige Minuten später entdeckten Späher des Militärs das zweite Labor und griffen anschließend an. Obwohl das Militär eine ganze weile einen Kessel um das Labor gezogen hatten, gelang es den Rebellen die Drogen heimlich aus dem belagerten Labor zu schaffen. Nach einem Artillerie Einschlag auf das Labor mussten die Rebellen ihren Respawn 100-150m nach hinten verlagern.
Das Militär war inzwischen sichtlich erschöpft, dennoch gelang es den Kommandant Yolandi gegen 1830 das Labor einzunehmen und Doctore Ernesto gefangen zu nehmen. Soweit wir wissen starb Doctore Ernesto wenige Minuten nach der Gefangennahme, es gibt aber schon Gerüchte, dass er von lokalen Bauern gefunden und verarztet wurde.
Comandante Sanchez und seinen engsten Vertrauten gelang kurz vor der Eroberung des Labors die Flucht in den Dschungel, die FARC Rebellen mussten jedoch starke Verluste hinnehmen, dennoch konnten sie 6 von möglichen 8 Drogen Paketen außerhalb der Reichweite des Militärs schaffen.


zuletzt bearbeitet 17.08.2015 21:47 | nach oben

#2

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 17.08.2015 22:22
von Monkey • Chuck Norris | 345 Beiträge

klingt alles sehr cool. Leider konnte ich ja nicht aber hoffe ihr hattet alle ein geiles Wochen ende.


Russian Gear gets all the pussy!
nach oben

#3

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 17.08.2015 22:44
von Cookie • Teamleader ATB-R | 936 Beiträge

Für meine erste OP bin ich sichtlich begeistert.

Wir 3 vom ATB-R sind am Freitag um ca. 14:30 losgefahren und am Abend um 5 / halb 6 angekommen.



Nach einem kurzen Hallo haben wir von Stoppel die freie Zeltplatz-Auswahl bekommen , danach unseren Kram aufgebaut und mit Kommandant Yolandi noch die Reifenstapel auf der Teerfläche aufgebaut. Zu guter letzt haben wir noch den Einweggrill angefeuert, Abend gegessen und 2-3 Bierchen gezwitschert.




Zum Samstag:

Der Ablaufplan (6:00 Weckruf, 7:00 Chronen, 8:00 Breefing) hat erstaunlich gut funktioniert!
Nachdem das Hauptbriefing abgeschlossen war und der Geländeeigentümer noch ein paar Worte an uns gerichtet hatte, gingen wir los zu unserem HQ. (Naja nicht alle, die besonders sportlichen und motivierten rissen sich natürlich um die Plätze im/auf/am und um den Samurai)

Am HQ angekommen teilte uns Yolandi in 3 Gruppen auf, bestimmte die Medics und natürlich unseren Gefechtsleiter Thompson (nochmals Danke an Thomas, du hast einen super Job getan!)






Nachdem unser Auftrag, das feindliche Drogenlabor aufzuspüren klar war, schickte Thompson unser Recon-Team vor. Danach rückten wir mit unserem Fahrzeug aus dem HQ aus.





Nach langen Gefechten die weit vor dem Drogenlabor stattfanden erreichten wir endlich um ca. 11:30 Uhr unseren Zielpunkt.
Nun hatten wir das Labor gesichert und bekamen von Yolandi den Auftrag den Sprengstoff aus der Radarstation zu sichern.
Thompson, Teile des Team Eagle´s und wir vom ATB-R erreichten zügig die Radarstation. Dort hatten die Rebellen einen Hinterhalt eingerichtet. Dieser wurde durch frühzeitig angerückten Streitkräften (die vor uns eingetroffen sind) zügig nieder geschlagen, der Sprengstoff geborgen und durch eine letzte schnelle Angriffswelle im Labor gesprengt.

Jetzt war erst einmal Mittagspause


Die nächste Mission bestand darin unseren liegen gebliebenen überalles geliebten Samurai zu bergen
Unser Plan hatte nur mäßig funktioniert wie ihr von Stoppel schon erfahren habt


Beim zweiten Drogenlabor hatte ich den Eindruck, dass manchen Rebellen nicht klar war, wo ihr Spawn war. Wir hatten die Info, dass die FARC längere Zeit am Drogenlabor spawnt und waren dann verwundert, dass plötzlich FARC Nachschub von hinten ankam . Aber das wurde dann durch den Artillerieschlag schnell und gut gelöst.

Mein persönliches Highlight war das Besorgen des Sprengstoffes in der Radarstation und das Bergen und Richten des Samurais

Die Missionen waren interessant und cool zu spielen.

Als kleiner Verbesserungsvorschlag könnte man erwähnen, dass die FARC Leute evtl. auch mehr Aufträge bekommen wie z.B uns aktiv anzugreifen; Yolandi entführen; unsere Spawnflagge stehlen usw. Manchmal war es ziemlich schwierig und zäh wenn man genau wusste: Die liegen am Waldrand überall, warten auf uns, die sehen uns, wir die aber nicht.

Alles in allem eine sehr gelungene OP. Die Orga hat einen tollen Job getan, die Kommandanten waren super kompetent, und die ausgedachten Aufgaben sehr unterhaltsam.

Andi, Stefan und Ich bedanken uns für die sehr gelungene OP und hoffen inständig auf die Fortsetzung OP DrugWar III


~ Jule aka Cookie ~


zuletzt bearbeitet 18.08.2015 00:06 | nach oben

#4

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 18.08.2015 00:06
von SchimmelBoi • Super-Admin - Teamchef Team Eagle | 2.610 Beiträge

Fand den Spieltag klasse !
Die Missionen waren super durchdacht und haben gut funktioniert. Das Gelände war leider kleiner als gedacht, zumal es "tiefer" im Wald doch angenehmer war zum voran kommen, direkt am Strassenrand war es arg zugewuchert.
Feeling war super ! Beim Militär hat Anfangs alles super funktioniert. Yolandi als Kommandant, Dingler als Adjutant und bei uns Thompsen als Zugführer. Es wurden klare Anweisungen über Funk übermittelt welche auch bei jedem mehr oder weniger gut angekommen sind.

Für mich gab es eine kleine "Spezial Mission" ich musste wärend den Gefechten in einem Waldstück in der Nähe des HQ vom Militär, ein versteckten Goldschatz finden. Ein kleiner Text mit Story, einer Karte mit der ungefähren Markierung einer Schaufel und dem Quadranten in welchem sich das Gold befindet wurde mir "unauffällig" in die Hand gedrückt. Ich sollte mich also irgendwann im laufe des Spiels absetzen und den besagten Schatz suchen.
Nachdem ich mit Team Eagle an der Front gut voran gekommen bin und wir zu beginn mit sehr geringen verlusten eine große Zahl an treffern landen konnten, habe ich mich zurück gezogen und mit der Suche begonnen.
Nach ungefähr 5 minuten am Zielort habe ich die Schaufel gefunden und nach weiteren 30 minuten auch das Gold. Hat mir mehr spaß gemacht als gedacht das Gold zu suchen. Hätte mir aber noch gewünscht, dass ein Spieler der Rebellen den gleichen Auftrag gehabt hätte & wir uns dann Abseits des Gefechts ein Duell liefern müssten..

Auch das Zusammenspielen mit dem S.O.F. & ATB-R war klasse.

Versorgung auf dem Gelände war super. Dixi klo, essen konnte man bestellen, trinken, eis...für alles war gesorgt.

Freue mich auf Drug War 3


zuletzt bearbeitet 18.08.2015 00:10 | nach oben

#5

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 18.08.2015 02:19
von Tayfun59 • Airsoft Streber | 128 Beiträge

Auch ich fand es super , alles bestens organisiert ,
wir hatten richtig viel spass gehabt ,
nur bei uns gab es Probleme im ersten Teil mit dem Spähtrupp , da es sich nach einer weile aufgelöst hat und ich am ende nur noch 4 Mann hatte und unsere front bis zum letzten mann gehalten haben , fand ich persönlich vom Kommandanten im stich gelassen , da der Teamleader nicht mehr bei uns anwesend war ..... und wir schließlich zum hinterhalt geraten sind ...

Ich möchte mich dennoch beim Team BKS bedanken für die Einladung und die Organisation und würde mich freuen wenn es ein Teil 3 demnächst gibt .
mit freundlichen Gruß Tayfun
11909729_10207171832882813_1874337745_n.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

zuletzt bearbeitet 18.08.2015 02:20 | nach oben

#6

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 18.08.2015 04:17
von a.k.a. tomtom • Threadjumper | 43 Beiträge

So, dann schreib ich mal stellvertretend für unseren gloreichen Kommandanten Sanchez der uns in seiner grossen Weisheit immer wieder zum Sieg geführt und unserer ehrbares Einkommen gesichert hat.

Meinem Trupp, Teile der ruhmreichen Einheiten Red Alliance, GBU und Kalashnikov Entertainment wurde die Ehre zu Teil einen Hinterhalt zu legen um die Truppen des Militärs aufzuhalten. Unterstützt wurden wir dabei von unserer Spezialeinheit der Gruppe I, die sich bereit hielten um die die Gegner von links zu bedrängen. Dieses gelang ihnen hervorragend und nur unter grössten Verlusten gelang es dem Feind unsere Freunde zurückzudrängen.
Nachdem dies geschehen war kam der Feind zu unserem Hinterhalt, den wir unweit des Drogenlabors gelegt hatten. Leider wahren nicht alle meine Gefolgsleute auf Ruhm bedacht und so musste ich schweren Herzens einen Kameraden erschiessen. Er hatte sich als elender Desserteur herausgestellt und wurde folgerichtig von hinten auf der Flucht erschossen.
Danach konnten wir die Linie wieder sichern und der Feind rückte auch schon näher.
Leider wurden unsere Freunde auf der linken Flanke komplett überrannt und so kam es das wir die Feuerlinie nicht mehr länger halten konnten. Nicht allerdings ohne dem Feind noch zuzusetzten.

In der Zwischenzeit bekam meine Truppe das Sprengstoffdepot der Militärs zu infiltrieren. Mit einem kleinen 5-Mann Team machte ich mich auf den Weg. Wir brachen an der linken Flanke durch die feindlichen Lienen und sicherten uns das Depot. Dort angekommen verteilten wir uns um dem Gegner schwere Verluste zuzufügen. Lange mussten wir nicht warten. Die erste Welle warfen wir mit zurück und haben dabei alle nur mit einem Auge hingesehen. Leider mussten wir uns, einer nach dem andern der 2. Welle geschlagen geben. Aber wieder erlitten die eleden Militärs schwere Verluste.

Zurück in unserer Basis erfuhren wir das der Samurei, die Infantrie des Feindes, schwer beschädigt im Feld zurückgelassen werden musste. Eine schöne Gelegenheit dem Feind eine Falle zustellen. Leider gelang dies nicht wie vorgehabt und schon früh wurden unsere Freunde von der Gruppe I vom Feind aufgerieben.
Unserer glorreicher Kommandant Sanchez jedoch führte einen überraschenden Scheinangriff auf die Truppen des Militärs. Von Sanchez abgelenkt, kam unsere Gelegenheit den Feind in die Zange zu nehmen. Leider wurde unsere Truppe bis auf wenige Kräfte ausgeschaltet und nur dem Kriegsglück verdanken wir es das wir nicht nur das Militär zurückschlagen konnten. Wir konnten auch noch den Samurai in unsere Basis bergen. Welch ein glorreicher erneuter Sieg für uns, die tapferen Rebellen.

Die letzte Mission war dann auch schon der Höhepunkt des Spiels. Wieder bekamen wir den Auftrag dem Militär einen Hinterhalt zu bereiten. So geschah es auch. Nach erbittertem Gefecht und schweren Verlusten für das Militär, mussten wir uns dennoch zurückziehen. Das in der Zwischenzeit von Kommandant Sanchez aufgebaute Drogenlabor konnte solange gehalten werden, bis wir genug vom weissen Gold sichern konnten um unsere Rebellion am laufen zu halten.

Aus den Berichten von Truppenführer Carlos "tomtom" im zweiten Drogenkrieg.



Offtopic: Geile Veranstaltung. Ich hoffe ich habe zur nächsten Drug War Zeit!!!

zuletzt bearbeitet 18.08.2015 04:18 | nach oben

#7

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 18.08.2015 11:11
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Danke für eure Rückmeldungen!

Das nicht alles zu 100% so geklappt hat, wie wir uns das vorgestellt haben, war von vorn herein schon mal klar. Dennoch hatte aus meiner und Christians Sicht rund 80% der Missionen funktioniert. Die FARC Rebellen werden in Zukunft auch offensiver spielen, dass ist mir tatsächlich aufgefallen. Das war zugegeben etwas unfair, aber ich dachte auch nicht, das die Spieler solange ihre Stellungen halten. Hierbei ein dickes Lob an meine Zufgührer und Rebellen Spieler!

Wie´s beim Militär abgelaufen ist, muss Chris beurteilen. Wir werden eure Kritik aber gerne für die nächste OP berücksichtigen und die Missionen verbessern.

Allgemeine Bilder:






Anbei noch ein paar epische Bilder von den FARC Rebellen:

Viva La FARC Viva La Revolution!





zuletzt bearbeitet 18.08.2015 21:29 | nach oben

#8

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 18.08.2015 11:57
von Sheppard • Chuck Norris | 345 Beiträge

Was für eine "Mission-arstellung" ihr bei der Gummipuppe eingenommen habt, will ich gar nicht so genau wissen ...


nach oben

#9

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 18.08.2015 21:17
von THIRTYSIX • Dr. Best | 177 Beiträge

Eey! Das war Jule´s Frau hat es leider leider nicht geschafft... an Luftmangel erstickt

€dit: Leider etwas zu spät fertig geworden. Bereit für DW3


zuletzt bearbeitet 20.08.2015 07:58 | nach oben

#10

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 20.08.2015 10:28
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Haha geile Sache! Sieht mega Rebellisch aus!


nach oben

#11

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 20.08.2015 21:21
von Alex wayne • Möchtegern | 5 Beiträge

Wann ist teil 3 geplannt?

nach oben

#12

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 20.08.2015 22:35
von a.k.a. tomtom • Threadjumper | 43 Beiträge

Wenn noch dieses Jahr dann bitte im November! Vorher hab ich keine Zeit. :-(

nach oben

#13

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 21.08.2015 02:00
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Team BKS ist mal wieder bis Oktober wieder auf MilSims unterwegs, denke vor ende Oktober oder dann besser grad November wirds nicht gehen. Dann halt Tages OP!

Ideen bitte an mich schreiben!


zuletzt bearbeitet 21.08.2015 02:01 | nach oben

#14

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 21.08.2015 07:34
von Clank • Vizepräsident der Airsoftgemeinschaft-Bodensee | 1.265 Beiträge

Also ich muss sagen, mir hat es eine Menge Spaß gemacht!
Die OP war sehr geil geplant und die Missionen haben richtig Laune gemacht.
Vor allem die zwischen Mission bei der Radarstation fand ich genial.
Ich habe nur einen Punkt den ich bei DW3 ändern würde => mehr Schmackes beim Fahrzeug MG


nach oben

#15

RE: Drug War II

in Rückmeldungen zu Skirms und OPs. 24.08.2015 23:46
von Falcon • Hobby Autor | 66 Beiträge

Spät aber doch.
Vielen Dank für das tolle Event!
Hat richtig Spaß gemacht, vorallem die letzte Mission bei der ich Drogenkurier spielen dürfte.
Das Militär hat das Phasenweise zu ner richtigen Herausforderung gemacht.
Ich war dann die nächsten Tage richtig fertig davon und den Sonnenbrand spüre ich heute noch.

nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martinahah
Forum Statistiken
Das Forum hat 1723 Themen und 21395 Beiträge.