#1

Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 29.10.2010 01:37
von viper187 • Dr. Best | 199 Beiträge

So, ich möchte hier mal ein Diskussionsthema eröffnen, rund um Taktik bzw. auch kleine Details die ihr u.U. in gewissen Situationen beachtet, oder versucht darauf zu achten.

Das soll kein "ololol GSG9-ro0xXor"-Taktikthread werden sondern wirklich einfach eine konstruktive Diskussion. Wenn ihr etwas anders macht als euer Vorposter heisst das nicht dass ihr oder er etwas falsch machen, sondern nur dass ihr dasselbe "Problem" verschieden angeht und vllt. kann man ja Techniken oder Details von anderen übernehmen.

Damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt was ich meine mach ich mal den Anfang:

Um Ecken und Kanten gehen:

Um Ecken und Kanten sollte man nach Möglichkeit immer mit ~1-2 Meter Abstand gehen, so dass man diese schön umgehen kann und allfällige Gegner die auf einen warten möglichst früh erkennt ohne dass man sich verrät.
Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass man die ASG an der richtigen Schulter im Anschlag hat (Ecke nach rechts (wie Bild) linke Schulter, Ecke nach links, rechte Schulter).
Der ganze Spass lässt sich natürlich um alles herum anwenden um was man nicht direkt rumsieht, seien es nun Bäume, ein Stein, eine Hauswand, [...]




Teamwork ist ausschlaggebend! Es gibt dem Gegner andere auf die er schiessen kann.

Airsoftarsenal:
AEG: Magpul PTS Masada ACR, Dboys CASV M4, TokyoMarui P90-TR
GBB: KJW M9

zuletzt bearbeitet 29.10.2010 01:54 | nach oben

#2

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 29.10.2010 01:47
von SchimmelBoi • Super-Admin - Teamchef Team Eagle | 2.610 Beiträge

Cooles Thema, ich hab jetzt keine Tipps für euch, aber nen evlt. Vorschlag für weiter Tipps. Bevor jetzt n paar Leute kommen und ausm I-Net Tipps rauskramen mit "Raum einnehmen" dann beachtet doch bitte das wir im Wald spielen ^^. Wenn jemand Taktiken zum Wald finden bekommt er von mir n Kecks :D. Sowas würde mich stark Interessieren.

Den Tipp von Viper mit den Ecken kann man auch mehr oder weniger bei Bäumen oder rausgerissenen Wurzeln ( Ja bei den Hunters :D ) anwenden.


nach oben

#3

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 29.10.2010 02:03
von Gewinnerkiller8 • Speedloader | 240 Beiträge

Ich habe in BFBC2 (Ja ich weiß kann man nicht vergleichen) Taktiken für den Stellungskampf ausgearbeitet.

Im Allgemeinen ist der Grundriss meiner Taktik immer gleich Wenn man festgenagelt wird lenkt einer ab, einer gibt Sperrfeuer und hält die Verteidiger unten dann kommen 2von der Seite und schalten den Gegner aus.


Primär-Waffe: G3-RAS
Sekundär: Heckler und Koch USP Taktikal

Teamgeist und Taktik sind die Sieger

nach oben

#4

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 29.10.2010 03:00
von viper187 • Dr. Best | 199 Beiträge

@Gewinnerkiller:
Bitte keine Game Taktiken, sonst kommen bald die ersten die was von Bunnyhopping, "Strafen" und Rocketjumps labern. Ist nicht böse gemeint, immerhin ist deine Taktik noch auf Airsoft übertragbar ^^

Noch als kleine Ergänzung zum Schulterwechsel:

Wie sich jeder denken kann ist ein Schulterwechsel mit dem falschen Sling nicht unbedingt das einfachste Unterfangen. Ich persönlich empfehle für eine Spielweise welche den (häufigen) Schulterwechsel verlangt einen Single-Point-Sling. Ebenfalls ist eine symetrische Slinghalterung zu empfehlen um den Bewegungsablauf des Schulterwechsels möglichst flüssig zu gestalten.

Sehr zu empfehlen ist hier der Magpul PTS Green Label MS2 Sling:


Am besten direkt in Kombination mit einer entsprechenden Halterung, hier für die, wohl am meisten verbreiteten, M4-Modelle:


Schulterwechsel schön und gut, aber wie?

Am besten probiert hier jeder ein wenig für sich aus wies bei ihm am besten klappt, bei mir läuft das in etwa so ab (Ausgangssituation: ASG an rechter Schulter (normal für Rechtshänder)):

- mit rechter Hand weg vom Abzug und nach vorne greifen.
- Oberkörper nach links abdrehen (so dass die linke Schulter nach hinten wandert, anstelle der rechten)
- mit linker Hand nach hinten greifen.
- ASG nach links wechseln.
- und Schlussendlich die ASG fertig an der linken Schulter anschlagen.

Mit etwas Übung funktioniert das auch im Gehen und man braucht keine halbe Sekunde um die Schulter zu wechseln. (ausser man verheddert sich mal wieder im Sling o.Ä. ^^)




Teamwork ist ausschlaggebend! Es gibt dem Gegner andere auf die er schiessen kann.

Airsoftarsenal:
AEG: Magpul PTS Masada ACR, Dboys CASV M4, TokyoMarui P90-TR
GBB: KJW M9

nach oben

#5

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 29.10.2010 03:42
von Roach • Chuck Norris | 319 Beiträge

Nettes Thema

Immer gut solche taktiken zu sehen auch wennse z.b. bei uns nicht wirklich einsetzbar sind da wie kein CQC/CQB Gelände besitzen.

aber trotzdem gut und informiert aber das mit dem waffe von schulter zu schulter wechseln schaut euch doch lieber MAGPUL DYNAMICS Videos rein!!!!!

hier mal die MagPul Dynamic Video ausschnitte

zum Thema Handgun:









Oder Tactical Carbine:







Das sind mal n paar weitere Folgen


SEMPER FI OORAH

zuletzt bearbeitet 29.10.2010 03:44 | nach oben

#6

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 02.11.2010 08:26
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Zitat
Wenn jemand Taktiken zum Wald finden bekommt er von mir n Kecks :D. Sowas würde mich stark Interessieren.



Auf den besteh ich aber!

Also ich hab eigentlich sehr viel Literatur hinsicht Stellungsbau, Lagerbau, Überleben im Felde und taktisches Vorgehen, nur lässt sich eben wenig dafür für Airsoft allgemein und erst recht nicht für unsere Speedgames übertragen, dann eher für Milsim bzw. Realsim Spiele. Das größte Proplem ist der Zeitfaktor, da keiner Stellungen baut oder lange irgendwo verhaart und erst späht etc. bei unseren normalen Spielen.
Ich hab trotzdem was gefunden und werde die Tage das Thema noch weiter ausbauen:

Aus dem Reibert von 1941 (Ist eigentlich fast egal welchen Reibert man nimmt, besser sind die 1945 aufwärts da ja leider noch 4 Jahre lang Kriegserfahrungen gemacht wurden. Ansonsten unterscheiden sich die BW Reiberts zu den Wh Reiberts im Taktischen Teil bzw. "Überleben im Feld" kaum. Nur ein paar zusätzliche Erfahrungen aus dem Kalten Krieg und bei den neusten Ausgaben Erfahrungen aus Afghanistan wurden bei den BW-Reiberts zusätzlich ergänzt.)

Zitat: "Die Gruppe wird grundsätzlich einheitlich gebildet*... . Die Schützenreihe eignet sich zur Annäherung an den Gegner und zum Feuerkampf, wenn das l.M.G. (Supporter) allein feuert und die Gewehrschützen (Normale Spieler mit Sturmgewehr) zurückgehalten werden. Am Schluss der Schützenreihebefindet sich der stellvertretende Gruppenführer (Co-leader), er sorgt dafür, dass niemand zurückbleibt. Die Entwicklung der Gruppe erfolgt stets auf den Anschlussmann (Schütze 1/Supporter). Auf ihn werden Abstände eingenommen... .

Bild 1: Schützenreihe

(Anpassung an Geländeerhöhungen bzw. Deckungsmöglichkeiten wie Bäume etc.)

Muss beim Vorgehen gegen den Gegner eine sofortige Feuerbereitschaft vom l.M.G. und Gewehrschützen gewährleistet sein, so ist die Schützenkette zu bilden. Auch zum schnelleren Überwinden eingesehener Geländestrecken kann sie erforderlich sein (sprich Straßen, Wege und Lichtungen).

Bild 2: Schützenkette + Auflösung zur Feuerbereitschaft


(Graue Punkte stellen die spätere Stellung der Spieler dar)

Zum Feuerkampf der ganzen Gruppe gehen die Schützen, dem Gelände angepasst, beiderseits des l.M.G. in Stellung und bilden die Schützenkette. Das l.M.G. bleibt der Mittelpunkt der Gruppe.
Wird aus der Schützenreihe sofort zum Feuerkampf übergegangen, so wird die Schützenkette ohne weiteres auf das Zeichen oder Kommando "Stellung" gebildet. Ein Zusammenballen um das l.M.G. muß unter allen Umständen vermieden werden.
Zum Bilden der Schützenkette entwickelt sich aus der Reihe die vordere Hälfte der Gewehrschützen rechts, die hintere Hälfte Links vom Schützen 1 (Bild 2). Wird nichts anderes Befohlen beträgt der Zwischenraum etwa 5 Schritt. Sollen sich die Gewehrschützen nach einer Seite zur Schützenkette entwickeln, so ist es zu befehlen (Bild 3)."

Bild 3: Schützenkette nach Rechts


(Auch nach Links möglich)

*Sprich jeder Soldat hat seine feste Position und Aufgabe und die dafür benötigte Ausrüstung.

Was auffält ist das hier keine Scharfschützen einbezogen wurden, werden es auch Heute nicht! Nur die -wie Roach sie so gerne nennt ;-)- DMR´s werden einbezogen. Ich Würde den Scharfschützen bei uns als Stellvertretenden Co-Leader verwenden oder als Schütze 2 bzw. 3.

Zusätzliches:

-Abstände sollten nach Geländegegebenheiten eingehalten werden, auf offenem Gelände sind z.B. größere Abstände einzuhalten.
-Der Sichtkontakt zu seinen Mitspielern sollte wenn möglich immer gehalten werden.
-Jeder Spieler hat eine Seite auf die er zu achten hat ( abgedeckt werden sollte pro Spieler etwa 90°/ Gruppenführer 180°)

So und jetzt darf Disskutiert werden! Was nicht verstanden? Einfach nachfragen!


zuletzt bearbeitet 02.11.2010 08:41 | nach oben

#7

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 02.11.2010 11:07
von Sheppard • Chuck Norris | 345 Beiträge

Mag nur zweitrangig sein aber ich kenn das so, das die Schützen 1 bis 4 (vordere hälfte) nach links vom Grpfhr setzt und die folgende hälfte (Schützen 5 bis 7 + Stellvertretender Grpfhr) nach rechts vom Grpfhr. Wenn sich die Grp nur in eine Richtung gebildet wird verschiebt der Grpfhr meist zur Mitte hin, da das Führen aus dem Schützenrudel ohnehin schon schwierig genug ist.


nach oben

#8

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 02.11.2010 13:04
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Kann sein, dass das so beim Bund gehandhabt wird. Grundlegend verändert sich dadurch ja eig. nichts. Aber gut das du es angesprochen hast. Bleibt natürlich die Frage was davon jetzt die bessere Methode ist.

Ergänzung* Bei uns dürften eh die Schützen 2-3 wegfallen da ein Mann zum Bedienen des Softair MG´s genügt. Nun wie soll man Schütze 2 und 3 ersetzen? Mein Vorschlag wären hier zwei Spieler mit 0,5er Kniften und hoher Feuerrate, um den Gegner als erstes in die Deckung zu zwingen können. Den bzw. die Scharfschützen würde ich doch lieber als normale Schützen/Spieler einsetzen.


zuletzt bearbeitet 02.11.2010 13:16 | nach oben

#9

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 02.11.2010 21:45
von viper187 • Dr. Best | 199 Beiträge

So, mal noch ein paar allgemeine Punkte die man eigentlich wirklich immer brauchen kann (nicht wirklich Taktik im eigentlichen Sinne, trozdem aber nützlich):

- Die Tarnung sollte so komplett wie möglich sein und sämtliche Bekleidung, Ausrüstung und unbedeckte Körperstellen wie Hände und Gesicht umfassen.

- Sehr nützlich ist die Verwendung von Handzeichen. Abhängig von der Vielfalt der Gesten kann so in vielen Situationen auf verbale Kommunikation ganz verzichtet werden.

- Es ist darauf zu achten, dass sich die eigene Silhouette aus der Sicht des Gegners nicht vom Hintergrund abhebt. (Dunkle Kleidung vor heller Hauswand, Bewegung über einen Hügelkamm.)

- Querbewegungen zum Standort des Gegners vermeiden. (soll heissen immer möglichst auf den Gegner zu bewegen)

- Die Bewegungsphasen von einer Stellung zur nächsten sollten fünf Sekunden nicht überschreiten. (Aber so sein, dass man keinen Marathonlauf hinlegen muss: Langsam ist sicher, sicher ist schnell.)

Angefügte Bilder:
handzeichen1.jpg
handzeichen2.jpg



Teamwork ist ausschlaggebend! Es gibt dem Gegner andere auf die er schiessen kann.

Airsoftarsenal:
AEG: Magpul PTS Masada ACR, Dboys CASV M4, TokyoMarui P90-TR
GBB: KJW M9

nach oben

#10

RE: Taktik allgemein

in Tipps/Nützliches 03.11.2010 00:58
von Sheppard • Chuck Norris | 345 Beiträge

Einen Scharfschützen wirst du im Gruppenrahmen eh nicht finden. Die sind immer allein oder zu zweit unterwegs. Außerdem bringt dir das System bei Airsoft fast nichts. Meist hast du eh kein LMG oder MG bzw hast du einen Sniper. Deshalb würde ich ein 4MT System bevorzugen. (Siehe Rescue Scout)

Folgene Gliederung:

1.Team/ Trupp (Aufklärungsteam)
Infanterist (Stellvert. GrpFhr)
Späher
Sani (bei Realsim Games ansonsten Infanterist)
Schütze (MG oder einfach Infanterist)

2.Team/ Trupp (Angriffsteam)
Infanterist (GrpFhr)
Sani (bei Realsim Games ansonsten Infanterist)
Schütze (MG oder einfach Infanterist)
Sniper

3.Team/Trupp (Unterstützungsteam)
Infanterist (Stellvert. des Stellvertenden GrpFhr)
Schütze (MG oder einfach Infanterist)
Sani (bei Realsim Games ansonsten Infanterist)
Pionier (bei Realsim Games ansonsten Infanterist)

Jedes 4MT ist eine selbständige Einheit die dem Gruppenführer untersteht. Bei größeren Games kommt darüber der Zugrahmen bzw der Kompanierahmen. Aber so viel Spieler werden nur selten zusammenkommen.
Natürlich stellt dies nur die Gliederung für eine Bewegung durch offenens Gelände bzw Wald dar. Beim stürmen eines Gebäudes würde man alle MG und Sniper zum Deckungsteam zusammenfassen und alle anderen dem Angriffsteam. Insgesammt bietet diese Gliederung aber eine große Flexibilität und beweglichkeit und ist im Airsoftbereich gut anwendbar.


nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martinahah
Forum Statistiken
Das Forum hat 1723 Themen und 21395 Beiträge.