#1

Lederpflege

in Tipps/Nützliches 15.12.2009 06:11
von Stoppelhopser • Admin und Mitglied des BKs | 3.079 Beiträge

Nachdem ich des öfteren die traurige Wahrheit gesehen hab, wie manche ihre wertvollen Stiefel nach längerem Gebrauch weder putzen noch pflegen möchte ich ein paar Tipps zur Stiefel- oder allgemeinen Lederpflege geben.

-Am besten man putzt seine Stiefel nach jedem Gebrauch gründlich und stoppft sie danach mit Zeitungspapier oder ähnlichem aus, vorallem wenn die Stiefel während dem spielen auch Innen nass wurden.
Ansonsten mindestens 1 mal im Monat gründlich reinigen.

-Man sollte die Lederstiefel bei häufigem Gebrauch ca.1-2 mal im Monat mit Lederpflegemitteln einfetten, vorallem an Nahtstellen. So bleiben die Stiefel weich und wasserfest. Fettet man Leder(-stiefel) lange Zeit nicht, kann es passieren das dass Leder bricht bevor es vorher sehr spröde und hart wurde.

-Spezielles Leder wie Waterproofleder oder benzinfestes Leder sollte man nicht mit normalem Lederfett pflegen.
Für Stiefel mit solchem Leder kenne ich nur die Bundeswehr Schuhcreme die dafür auch benutzbar ist.
Man erkennt solches Leder daran, wenn es sich gummiert anfühlt


(Erhältlich in fast allen Armyshops zwischen 3-5€, ist natürlich auch für normales Leder gedacht. Gibts auch in farblos.)

-Stiefel die aus Stoff und Leder bestehen haben meist speziell behandeltes Leder wie Waterproofleder. Das Leder sollte man schon wie beschrieben fetten und die Stoffteile mit Imprägnierungsspray besprühen (falls nötig vorher sauber machen).

-Stiefel die längere Zeit (mehere Jahre) nicht mehr gefettet wurden, sollte man am Anfang öfters mit besserem Lederfett/Schuhcreme behandel.
Meine Empfehlungen:
Tapier Lederfett (farblos für alle Lederfarben; gibt noch viele andere) und Gutra Lederfett (schwarz)

Sie ziehen intensiver in das Leder ein und machen es wieder geschmeidig. Natürlich gibt es noch viele andere natürliche Lederfette.

-Wer Lust hat kann seine Stiefel danach noch bürsten, damit das Lederfett gut einzieht und der Stiefel schön glänzt.
Hierzu sollte man aber eine Bürste mit weichen Bürsten nehmen.


-Sollten eure Gummisohlen spröde sein könnt ihr sie mit Silikonsprays pflegen, so wird der Gummi wieder weich und elastisch.

-Habt ihr keine Lederpflegemittel zu Hause kann man Alternative das traditionelle Ballistolöl dafür benutzen. (Ist aber nicht das optimalste)

-Zum verschmieren der Lederpflegemittel eignen sich am besten Baumwolltücher. Es gibt hierzu auch spezielle Tücher aus Baumwolle, ihr könnt aber auch ein altes Baumwollhemd dafür benutzen. Papiertücher eignen sich nicht, da sie die Lederpflegemittel eher selbst einziehen als sie an das leder abgeben.

-Wenn eure Stiefel geschmeidig sind, solltet ihr sie nicht zu häufig einfetten! Zu weiches Leder verliert etwas an Schutzfaktor und bekommt schneller Gebrauchsspuren wie Narben zum Beispiel.

Sollten eure Stiefel wirklich mal Pflege benötigen und ihr habt nichts zu Hause (oder keine Ahnung xD) würde ich für kleines Entgeld sie euch fetten und polieren. Vorher solltet ihr sie aber sauber gemacht haben.

Hoffe das es euch weiterhilft.


zuletzt bearbeitet 09.02.2010 03:48 | nach oben


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martinahah
Forum Statistiken
Das Forum hat 1723 Themen und 21395 Beiträge.